THIS PAGE IS FOR P R O M O T I O N ONLY


Ein Wesen zwischen den Welten mit Flügeln, die viel zu lang verharrten und Beinen, die schwer geworden waren. Zwischen Sehnsucht und Zuversicht breitet es nun mit neu gewonnener Erhabenheit seine Schwingen aus und schwebt zu all den Zufluchtsorten, die sich in den Tälern versteckt hatten.


Mit ihrer Debut-Single „Voyage“ sind sie 2016 auf der Bildfläche erschienen und konnten bisher damit rund 300.000 Spotify-Hörer gewinnen. Die Single hat Atlas Bird im ersten Jahr auf zahlreiche Bühnen in Deutschland geführt, unter anderem als Support für Destroyer, auf die IFA Berlin und zum FluxFm Showcase. Die zweite Single „Isolate“ kürte das VISIONS Magazin zu den Neuentdeckungen im Mai und sieht hier einen „düster distanzierten“ Song mit Parallelen zu Bands wie Placebo, Abay und Muse.

S I N G L E VOYAGE



„Hier wächst offenbar Großes heran“
(powermetal.de)

„Their first single is an aerial post-rock tune with atmospheric arrangements“
(Nothing But Hope and Passion)

„Ein Anwärter auf das Albumcover des Jahres“
(Pretty in Noise)


S I N G L E ISOLATE



„Mit der erneut tiefgängigen Mischung aus düsterem Pop und entrücktem Post Rock machen die Leipziger allmählich Lust auf ein Langspieldebüt.“
(powermetal.de)

„Isolate continues to match the power of massive stadium-fitting melodies with a certain highly emotional post-rock DNA … a bastard between MEW, Biffy Clyro, 30 Seconds To Mars“
(Nothing But Hope and Passion)

„Daraus gibt es auch schon den düster-distanzierten Song „Isolate“ zu hören, der etwas mehr an Abay und Muse erinnert.“
(Vision)



Im Dezember erscheint nun die erste EP des Leipziger Trios, dem man die Vorliebe für die große Geste anhört. Mit Kick the Flame haben sich Atlas Bird für einen Verlag entschieden, der wie kein zweiter für das Leipziger Netzwerk steht. Die fünf Songs, produziert in der Berliner Tonbrauerei und gemischt von Joki Schaller, bringen die bisherige Bandbreite der Band kompakt auf den Punkt.


Auf ESCAPIA entstehen die Songs aus: fliegenden Gitarrenflächen, die so gar nicht nach Gitarrenband klingen wollen und einem kantigen, pulsierenden Post-Rock-Fundament – all das trägt den zentralen Gesang. Atlas Bird hauen so aus rohen Brocken großflächige Pop-Songs, die sie in gleichzeitig massiven und schwebenden Arrangements umsetzen.

E P ESCAPIA


Martin Schröder-Zabel
Vocals & Guitars
Erik Chemnitz
Bass & Backing Vocals
Axel Kunz
Drums & Piano & Backing Vocals

T O U R DATES




P A S T DATES
16.10.2017 • Leipzig, Werk2 // 27.09.2017 • Hamburg, Lehmnitz // 28.09.2017 • Litfass, Bremen // 27.09.2017 • Hannover, Rocker // 15.09.2017 • Magdeburg, Insel der Jugend // 19.08.2017 • Hohenstein-Ernstthal, Voice of Art Festival // 10.06.2017 • Ingolstadt, KAP94 // 09.06.2017 • Bayreuth, Schokofabrik // 06.05.2017 • Brandenburg, Haus der Offiziere // 21.04.2017 • Doubice (CZ), Fabrika // 07.04.2017 • Leipzig, Moritzbastei // 01.04.2017 • Warschau (PL), CH25 // 31.03.2017 • Łódź (PL), Krańcoofka // 30.03.2017 • Poznań (PL), Nowa // 29.03.2017 • Wrocław (PL), Alive // 25.02.2017 • Bernburg, Hotel Wien // 28.01.2017 • Leipzig, Pool Garden // 14.01.2017 • Stuttgart, Galao // 13.01.2017 • Karlsruhe, KOHI // 26.11.2016 • Nürtingen, Provisorium // 25.11.2016 • Biberach, Abdera // 24.11.2016 • Berlin, Marie Antoinette // 19.10.2016 • Ilmenau, BC Club // 01.10.2016 • Leipzig, Noch Besser Leben // 30.09.2016 • Chemnitz, Aaltra // 29.09.2016 • Berlin, Monarch // 20.09.2016 • Berlin, Fluxbau, Sentric Music Showcase // 10.09.2016 • Freyburg, Dionysos Recall Festival // 07.09.2016 • Berlin, IFA Stage Breitscheidplatz // 07.09.2016 • Berlin, IFA iCandy Stage // 27.08.2016 • Chemnitz, Green District Open Air // 20.06.2016 • Leipzig, Werk 2 (Support von Destroyer)

CONTACT U S

ATLAS BIRD
General | Booking
info@atlasbird.com
+49 176 61 34 97 64
HELLBIG MUSIC
Management | Press
atlasbird@hellbig.com
Robert Helbig
+49 174 4000 509

facebookAB instagramAB twitterAB youtubeAB2



THIS PAGE IS FOR P R O M O T I O N ONLY